Wettbewerb.Ergebnisse

6. Runde Doppel 2019

  1. Schmidler Daniel / Brummer Johannes
  2. Forsthuber Roman / Wild Stephan
  3. Pohn-Weidinger Florian / Lüftenegger Marko
  4. Kaserer Wolfgang / Reschreiter Bernhard
  5. Ellinger Mario / Kittl Thomas
    5.Gepperth Herbert / Wallner Patrick
    7.Tschoner Bruno / Deubzer Alexander
    7.Moser Birgit / Bangerl Sarah
    9.Forsthuber Sarah / Zwinger Christina
    9.Haberl Christian / Sattlecker Sebastian
    11.Heigermoser Johann / Utschig Roland
    11. Schneider Bernhard / Unterguggenberger Kurt

5. Runde Doppel 2019

1. Schmidler Daniel / Brummer Johannes
2. Forsthuber Roman / Wild Stephan
3. Kaserer Wolfgang / Reschreiter Bernhard
4. Mühlböck Marc / Thanner Marc-Andre
5. Pohn-Weidinger Florian / Bangerl Sarah
5. Ellinger Mario / Kittl Thomas
7. Zwinger Christina / König Krystian
7. Gepperth Herbert / Wallner Patrick
9. Sattlecker Sebastian / Mühlthaler Stefanie
9. Schneider Bernhard / Unterguggenberger Kurt

4.Runde Doppel 2019

1. Forsthuber Roman / Wild Stephan
2. Schmidler Daniel / Brummer Johannes
3. Pohn-Weidinger Florian / Lüftenegger Marko
4. Kaserer Wolfgang / Reschreiter Bernhard
5. Gepperth Herbert / Wallner Patrick
5. Schneider Bernhard / Unterguggenberger Kurt
7. Forsthuber Sarah / Zwinger Christina
7. Seda Viktor / Mascheßnig Bruno
7. Ellinger Mario / Kittl Thomas
10. Meshki Yaman / Sattlecker Sebastian
10. Bangerl Sarah / Moser Birgit
10. Maislinger Michael / Heinrich Patrick

3. Runde Doppel 2019

1. Schmidler Daniel / Brummer Johannes
2. Pohn-Weidinger Florian / Lüftenegger Marko
3. Forsthuber Roman / Wild Stephan
4. Ellinger Mario / Kittl Thomas
5. Gepperth Herbert / Seda Viktor
5. Schneider Bernhard / Unterguggenberger Kurt
7. Forsthuber Sarah / Zwinger Christina
7. Kaserer Wolfgang / Reschreiter Bernhard
9. Bangerl Sarah / Moser Birgit
9. Thanner Marc-Andre / Nußdorfer Theresia

2. Runde Doppel 2019

1. Schmidler Daniel / Brummer Johannes
2. Pohn-Weidinger Florian / Lüftenegger Marko
3. Forsthuber Roman / Wild Stephan
4. Gepperth Herbert / Exinger Teresa
5. Bangerl Sarah / Moser Birgit
5. Kaserer Wolfgang / Reschreiter Bernhard
7. Ellinger Mario / Kittl Thomas
7. Schneider Bernhard / Unterguggenberger Kurt
9. Forsthuber Sarah / Zwinger Christina
9. Thanner Marc-Andre / Oroszy Christian
11. Wallner Patrick / Kranebitter Peter

1. Runde Doppel 2019

1. Schmidler Daniel / Brummer Johannes
2. Jamontas Rapolas / Haberl Christian
3. Bangerl Sarah / Moser Birgit
4. Schneider Bernhard / Unterguggenberger Kurt
5. Ellinger Mario / Kittl Thomas
5. Forsthuber Roman / Wild Stephan
7. Pohn-Weidinger Florian / Lüftenegger Marko
7. Maislinger Michael / Wallner Patrick
7. Grömer Daniel / Kaserer Daniel
10. Kaserer Wolfgang / Reschreiter Bernhard
10. Donauer Deniz / Thanner Marc-Andre
10. Gepperth Herbert / Exinger Teresa
13. Forsthuber Sarah / Zwinger Christina

6. Runde Einzel

1. Forsthuber Roman
2. Schmidler Daniel
3. Pohn-Weidinger Florian
4. Brummer Johannes
5. Reschreiter Bernhard
5. Kaserer Wolfgang
7. Lüftenegger Marko
7. Exinger Theresa
9. Zwinger Christina
9. Bangerl Sarah
9. Moser Birgit
9. Schneider Bernhard
13. Sattlecker Sebastian
13. Wallner Patrick
13. Thanner Marc-Andre

5. Runde Einzel 2019

1. Schmidler Daniel
2. Brummer Johannes
3. Pohn-Weidinger Florian
4. Forsthuber Roman
5. Exinger Theresa
5. Reschreiter Bernhard
7. Kaserer Wolfgang
7. Wild Stephan
9. Mühlthaler Stefanie
9. Mühlböck Marc
9. Schneider Bernhard
9. Gepperth Herbert
13. Bangerl Sarah
13. Wallner Patrick
13. König Krystian

4. Runde Einzel 2019

1. Schmidler Daniel
2. Forsthuber Roman
3. Lüftenegger Marko
4. Pohn-Weidinger Florian
5. Brummer Johannes
5. Reschreiter Bernhard
7. Kaserer Wolfgang
7. Gepperth Herbert
9. Schneider Bernhard
9. Exinger Theresa
9. Wild Stephan
9. Wallner Patrick
13. Moser Birgit
13. Maislinger Michael

3. Runde Einzel 2019

1. Schmidler Daniel
2. Brummer Johannes
3. Forsthuber Roman
4. Reschreiter Bernhard
5. Kaserer Wolfgang
5. Pohn-Weidinger Florian
7. Moser Birgit
7. Schneider Bernhard
9. Exinger Theresa
9. Wild Stephan
9. Kaserer Daniel
9. Gepperth Herbert
13. Bangerl Sarah
13. Zwinger Christina
13. Lüftenegger Marko
13. Nußdorfer Theresia

2. Runde Einzel 2019

1. Schmidler Daniel
2. Lüftenegger Marko
3. Forsthuber Roman
4. Brummer Johannes
5. Exinger Theresa
5. Kaserer Daniel
7. Reschreiter Bernhard
7. Kaserer Wolfgang
9. Pohn-Weidinger Florian
9. Wild Stephan
9. Schneider Bernhard
9. Gepperth Herbert
13. Bangerl Sarah
13. Moser Birgit
13. Wallner Patrick

1. Runde Einzel 2019

1. Brummer Johannes
2. Schmidler Daniel
3. Pohn-Weidinger Florian
4. Kaserer Wolfgang
5. Jamontas Rapolas
5. Grömer Daniel
7. Moser Birgit
7. Reschreiter Bernhard
9. Exinger Theresa
9. Kaserer Daniel
9. Forsthuber Roman
9. Schneider Bernhard
13. Zwinger Christina
13. Lüftenegger Marko
13. Wild Stephan
13. Thanner Marc-Andre
17. Bangerl Sarah
17. Hufnagl Florian
17. Maislinger Michael
17. Wallner Patrick
17. König Krystian

2. Runde Mixed 2019

1. Brummer Johannes / Zwinger Christina
2. Moser Birgit / Gepperth Herbert
3. Pohn-Weidinger Florian / Bangerl Sarah
4. Wild Stephan / Forsthuber Sarah
5. Forsthuber Roman / Nußdorfer Theresia

1. Runde Mixed 2019

1. Pohn-Weidinger Florian / Bangerl Sarah
2. Brummer Johannes / Zwinger Christina
3. Gepperth Herbert / Exinger Theresa
4. Wild Stephan / Forsthuber Sarah
5. Moser Birgit / Grömer Daniel

3. Runde Damen Doppel

1. Forsthuber Sarah / Zwinger Christina

2. Bangerl Sarah / Moser Birgit

3. Runde Damen Einzel

1. Exinger Teresa

2. Forsthuber Sarah

3. Zwinger Christina

4. Moser Birgit

5. Bangerl Sarah

2. Runde Damen Doppel 2019

1. Bangerl Sarah / Moser Birgit
2. Forsthuber Sarah / Zwinger Christina

2. Runde Damen Einzel 2019

1. Moser Birgit
2. Forsthuber Sarah
3. Bangerl Sarah
4. Zwinger Christina

1. Runde Damen Doppel 2019

1. Bangerl Sarah / Moser Birgit
2. Forsthuber Sarah / Zwinger Christina

1. Runde Damen Einzel 2019

1. Exinger Teresa
2. Bangerl Sarah
3. Moser Birgit
4. Zwinger Christina
5. Forsthuber Sarah

2. Runde Senioren Doppel 2019

1. Seda Viktor / Kranebitter Peter
2. Mascheßnig Bruno / Hitsch Christoph
3. Brandlmayr Harald / Burger Philipp
4. Winkler Erich / Weyringer Christian
5. Weissenbacher Manfred / Schiff Edi
5. Fritz Gerhard / Heidenfelder Reinhard

2. Runde Senioren Einzel 2019

1. Mascheßnig Bruno
2. Seda Viktor
3. Heidenfelder Reinhard
4. Fritz Gerhard
5. Weissenbacher Manfred
5. Hitsch Christoph
7. Winkler Erich
7. Schiff Edi

1. Runde Senioren Doppel 2019

Die Ü50 Bewerbe starten mit neuen Rahmenbedingungen in die Saison. Erstmalig wird in der Heimstätte der FUGE Blindenwiese sowie an einem Freitagabend gespielt. Die Änderung von Termin und Location werden durchwegs positiv aufgenommen, die Eugendorfer Wuzelwerkstatt lockt wieder ein zweistelliges Teilnehmerfeld zum Auftakt der Senioren Landesmeisterschaft 2019.

Nahezu unverändert bleiben hingegen die sportlichen Voraussetzungen dieser Bewerbe. Der 10fache Landesmeister Viktor Seda ist einmal mehr der Gejagte, er wird seiner Favoritenrolle wieder in beiden Bewerben gerecht. Im Doppel startet er mit Peter Kranebitter erfolgreich zur Mission Titelverteidigung, die beiden verweisen die 3fachen Vizelandesmeister Harry Brandlmayr / Philipp Burger auf Rang 2. Dahinter zeigen Bruno Mascheßnig / Christoph Hitsch bei ihrem Erstantritt eine starke Leistung, im Kampf um Edelmetall sind die arrivierten Kräfte bereits gewarnt.

Im Einzel scheint die Lage etwas deutlicher, auch weil einige starke Spieler das Einzel (diesmal) auslassen. Hinter Viktor Seda zeigt Edi Schiff, der LM-Bronzene von 2014 und 2017, ein starkes Comeback. Auf Rang 3 landet Erich Winkler, dies gelang ihm zuletzt beim Saisonauftakt 2016.

1. Seda Viktor / Kranebitter Peter
2. Brandlmayr Harald / Burger Philipp
3. Mascheßnig Bruno / Hitsch Christoph
4. Heidenfelder Reinhard / Heidenfelder Wolfgang
5. Weissenbacher Manfred / Schiff Edi
5. Scherzer Helmut / Winkler Erich

1. Runde Senioren Einzel 2019

1. Seda Viktor
2. Schiff Edi
3. Winkler Erich
4. Heidenfelder Wolfgang
5. Scherzer Helmut
5. Weissenbacher Manfred

3. Runde B-Einzel 2019

1. Mascheßnig Bruno
2. Exinger Theresa
3. Maislinger Michael
4. Meshki Yaman
5. Forsthuber Sarah
5. Wild Stephan
7. Zwinger Christina
7. Moser Birgit
9. Seda Viktor
9. Genser Fonso
9. Bangerl Sarah
9. Wallner Patrick

3. Runde B-Doppel 2019

1. Oroszy Christian / Rinnerthaler Bernd
2. Maislinger Michael / Wallner Patrick
3. Forsthuber Sarah / Zwinger Christina
4. Hufnagl Florian / Hick Tanja

2. Runde B-Einzel 2019

1. Wild Stephan
2. Moser Birgit
3. Maislinger Michael
4. Wallner Patrick
5. Zwinger Christina
5. Bangerl Sarah
7. Forsthuber Sarah
7. Oroszy Christian
9. Hufnagl Florian

2. Runde B-Doppel 2019

1. Forsthuber Sarah / Zwinger Christina
2. Seda Viktor / Kranebitter Peter
3. Wallner Patrick / Oroszy Christian

1. Runde B-Einzel 2019

B-TOUR NEUSTART: Die B-Bewerbe starten mit Birgit Moser als neue Verantwortliche in die Saison. Der Auftakt ist durchaus vielversprechend, einige neue Gesichter im Teilnehmerfeld sowie auf dem Podest. Auffällig ist die Dominanz vom TFC Heavy Rotation, alle Medaillen gehen an den Gastgeber-Verein.

Im Einzel überrascht Stephan Wild in dem für ihn noch „jungen“ Bewerb. Er holt beim zweiten Antritt seine erste Medaille, diese gleich in Gold. Im Finale ringt er den Sieger der 3. Vorjahrsrunde Marc Mühlböck in einem knappen Finale nieder. Dahinter gelingt Sebastian Sattlecker sein zweites Einzel-Bronze in Serie.

Im Doppel sorgen Michael Maislinger und Marc Mühlböck für klare Verhältnisse. Für Ersteren ist der Sieg eine Premiere, Letzterer startet wie 2017 mit einem Auftakt-Triumph in die Saison. Die Vorjahres-Dritten Sarah Forsthuber / Christina Zwinger holen Silber, Rang 3 geht an Patrick Wallner / Felix Hoyer.

  1. Wild Stephan
  2. Mühlböck Marc
  3. Sattlecker Sebastian
  4. Exinger Theresa
  5. Meshki Yaman
  6. Zwinger Christina
  7. Bangerl Sarah
  8. Maislinger Michael
  9. Moser Birgit
  10. Seda Viktor
  11. Hufnagl Florian
  12. Thanner Marc-Andre
  13. Forsthuber Sarah
  14. Wallner Patrick

1. Runde B-Doppel 2019

1. Mühlböck Marc / Maislinger Michael
2. Forsthuber Sarah / Zwinger Christina
3. Wallner Patrick / Hoyer Felix
4. Seda Viktor / Oroszy Christian
5. Meshki Yaman / Payer Günther
5. Hufnagl Florian / Heinrich Patrick

Heavy Summer Opening 2019

Bei angenehmen sommerlichen Bedingungen ging das Heavy Summer Opening mittlerweile in die fünfte Runde. Auch dieses Mal sind viele starke auswärtige Spieler der Einladung in die Salzburger Altstadt gefolgt. Mit sechs Tischen verlief das Turnier bei 40 Teilnehmern flüssig.

Im Einzelfinale standen sich Stefan Burmetler – ein starker Erstbesucher des HSOs der Junioren Österreich – und Marco Patrik Niedermayer gegenüber. Dabei kämpfte sich Marco Patrick Niedermayer von dem letztjährigen zweiten Platz, in der Verlängerung, auf den diesjährigen ersten Rang. Doria Gesce hat sich im kleinen Finale durchgesetzt und erlangte den dritten Rang

Mit einer starken Leistung schlugen sich die Lokalmatadore Roman Forsthuber & Stephan Wild an Stefan Burmetler & Thomas Wagner vorbei ins Doppelfinale und landeten auf den zweiten Platz. Stephan Mikula & Marco Patrick Niedermayer errungen den Sieg des Doppels.

Das Turnier fand seinen Ausklang neben den vielen Heimreisenden, in der Heavy Rotation Bar, bei einer angenehm warmen Abendstimmung.

Offenes Einzel
Rang Player
1 Marco Patrick NIEDERMAYER (AUT)
2 Stefan BURMETLER (AUT)
3 Doria GECSE (AUT)
4 Matthias SCHÖPF (AUT)
5 Mathias FIEGL (AUT)
5 Roman FORSTHUBER (AUT)
5 Markus SUPPANITZ (AUT)
5 Stephan WILD (AUT)
9 Marcel HARTMANN (AUT)
9 Elli MCDONALD (AUT)
9 Stephan MIKULA (AUT)
9 Sebastian SATTLECKER
9 Philipp MAYERHOFER (AUT)
9 Thomas BRÜSTLE (AUT)
9 Dominik FALKENSTEINER (AUT)
9 Florian POHN-WEIDINGER (AUT)
17 Birgit MOSER (AUT)
17 René BERRENS (DEU)
17 Sarah BANGERL (AUT)
17 Ludwig GANSCH (AUT)
17 Peter FORSTHUBER (AUT)
17 Christoph GIERA (AUT)
17 Marc MÜHLBÖCK
17 Sophie KÜNIG (AUT)
25 Bernhard BIERMAYR (AUT)
26 Daniel MAIRHOFER
27 Christina ZWINGER (AUT)
28 Ádám PUSZTASZEGI (HUN)
29 Marc-Andre THANNER (AUT)
30 Sarah FORSTHUBER (AUT)
31 Sebastian BERTL (AUT)
32 Felix HOYER
33 Bernhard RESCHREITER (AUT)
34 Laura EDLMAYR (AUT)
35 Stefanie MÜHLTHALER (AUT)
36 Patrick WALLNER
37 Florian HUFNAGL

Offenes Doppel (Garlando) –
Rang Team
1 Stephan MIKULA (AUT) – Marco Patrick NIEDERMAYER (AUT)
2 Roman FORSTHUBER (AUT) – Stephan WILD (AUT)
3 Mathias FIEGL (AUT) – Matthias SCHÖPF (AUT)
4 Thomas WAGNER (AUT) – Stefan BURMETLER (AUT)
5 Felix HOYER – Patrick WALLNER
5 Christoph GIERA (AUT) – Bernhard BIERMAYR (AUT)
5 Daniel MAIRHOFER – Markus SUPPANITZ (AUT)
5 Florian POHN-WEIDINGER (AUT) – Ádám PUSZTASZEGI (HUN)
9 Stefanie MÜHLTHALER (AUT) – Sebastian SATTLECKER
9 René BERRENS (DEU) – Peter FORSTHUBER (AUT)
9 Ludwig GANSCH (AUT) – Philipp MAYERHOFER (AUT)
9 Birgit MOSER (AUT) – Sarah BANGERL (AUT)
9 Sophie KÜNIG (AUT) – Thomas BRÜSTLE (AUT)
9 Marcel HARTMANN (AUT) – Doria GECSE (AUT)
9 Bernhard RESCHREITER (AUT) – Dominik FALKENSTEINER (AUT)
9 Christina ZWINGER (AUT) – Sarah FORSTHUBER (AUT)
17 Marc MÜHLBÖCK – Marc-Andre THANNER (AUT)
18 Laura EDLMAYR (AUT) – Elli MCDONALD (AUT)
19 Theresia NUSSDORFER – Florian HUFNAGL

LM Warmup 2019

Der TFC Salamander lädt beim LM WARM UP erneut mit einer Austrian Tour zum Salzburger Saisonauftakt. Der Sieg im Doppel geht nach Oberösterreich an Andreas Gruber / Simon Danninger. Ersterer hat dieses Turnier bereits 2016 gewonnen, für Letzteren ist es der erste große Erfolg auf der Austrian Tour. Sie verweisen Markus Suppanitz / Mario Binder auf Rang 2. Beachtlich auch die Leistung des „Mixed-Doppels“ Dori Gecse / Marcel Hartmann die mit dem Sieg im kleinen Finale den 3. Rang erobern.

Im Einzel setzt sich in einem starken Teilnehmerfeld der Tiroler Mario Binder durch, er wird mit dem Finaleinzug im Doppel auch zum Spieler des Tages. Stark ist auch das Einzel-Ergebnis aus Salzburger Sicht, 2 Spieler schaffen es in die Top 4. Daniel Schmidler muss sich im Finale erst im Entscheidungssatz geschlagen geben, er bilanziert mit dem hervorragenden 2. Rang. Auch Roman Forsthuber bringt seine gute Tagesform ins Halbfinale, letztlich bleibt nach 2 knappen Niederlagen der starke 4. Rang. Die Trophäe für Rang 3 holt sich Marco Patrick Niedermayer.

Der TFC Salamander bedankt sich bei knapp 60 Teilnehmern für einen reibungslosen Turnierablauf sowie beim ASVÖ Salzburg für die freundliche Unterstützung.

Ergebnisse Doppel:

  1. Gruber Andreas / Danninger Simon
  2. Suppanitz Markus / Binder Mario
  3. Gecse Dori / Hartmann Marcel
  4. Kickinger Robert / Brüstle Thomas
  5. Fellner Paul / Lendl Gerhard
  6. Pohn-Weidinger Florian / Berrens Rene
  7. Niedermayer Marco Patrick / Mikula Stephan
  8. Falkensteiner Dominik / Seifert Stefan
  9. Moser Daniel / Lehr Mark
  10. Wildam Mario / Prochaska Karl
  11. Wild Stephan / Forsthuber Roman
  12. Kaserer Wolfgang / Reschreiter-Ladner Bernhard
  13. Schmidler Daniel / Brummer Johannes
  14. Unterguggenberger Kurt / Schneider Bernhard
  15. Schossleitner Jonas / Schossleitner Elias
  16. Gepperth Herbert / Exinger Teresa
  17. Bangerl Sarah / Moser Birgit
  18. Künig Sophie / Haslinger Lukas
  19. Wiege Reinhard / Derntl Johannes
  20. Pöll Markus / Sellinger Mathias
  21. Forsthuber Sarah / Zwinger Christina
  22. Ellinger Mario / Kittl Thomas
  23. Riedling Alexander / Angerer Andreas
  24. Mcdonald Elli / Kobler Marisa
  25. Riedl Alexander / Kober Markus
  26. Maislinger Michael / Wallner Patrick
  27. Drolle Daniel / Haberl Christian
  28. Fachberger Karin / Edlmayr Laura

Ergebnisse Einzel:

Rang Player
1 Mario BINDER (AUT)
2 Daniel SCHMIDLER (AUT)
3 Marco Patrick NIEDERMAYER (AUT)
4 Roman FORSTHUBER (AUT)
5 Wolfgang KASERER (AUT)
5 Andreas GRUBER (AUT)
5 Stephan MIKULA (AUT)
5 Dominik FALKENSTEINER (AUT)
9 Johannes DERNTL (AUT)
9 Jonas SCHOSSLEITNER (AUT)
9 Markus KOBER (AUT)
9 Marcel HARTMANN (AUT)
9 Teresa EXINGER (AUT)
9 Elias SCHOSSLEITNER (AUT)
9 Stefan SEIFERT (AUT)
9 Johannes BRUMMER (AUT)
17 Markus SUPPANITZ (AUT)
17 Paul FELLNER (AUT)
17 Birgit MOSER (AUT)
17 Reinhard WIEGE (AUT)
17 Mathias SELLINGER (AUT)
17 Sophie KÜNIG (AUT)
17 Bernhard RESCHREITER-LADNER (AUT)
17 Simon DANNINGER (AUT)
25 Elli MCDONALD (AUT)
26 Patrick WALLNER (AUT)
27 Stephan WILD (AUT)
28 Daniel MOSER (AUT)
29 Herbert GEPPERTH (AUT)
30 Robert KICKINGER (AUT)
31 Alexander RIEDL (AUT)
32 Mark LEHR (AUT)
33 Karin FACHBERGER (AUT)
34 Thomas BRÜSTLE (AUT)
35 Gerhard LENDL (AUT)
36 Dori GECSE (AUT)
37 Viktor SEDA (AUT)
38 Mario WILDAM (AUT)
39 Karl PROCHASKA (AUT)
40 Sarah BANGERL (AUT)
41 Bernhard SCHNEIDER (AUT)
42 Michael MAISLINGER (AUT)
43 Lukas HASLINGER (AUT)
44 Andreas ANGERER (AUT)
45 Laura EDLMAYR (AUT)
46 Markus PÖLL (AUT)
47 Alexander RIEDLING (AUT)

Events 2018

16/06/2018
Heavy Summer Opening EINZEL (Austrian Tour)

Zur Vorbereitung auf die World Series lädet der TFC Heavy Rotation zur Austrian Tour. Bei frühsommerlichen Temperaturen ist der Besuch ordentlich, es sind einige klingende Namen der österreichischen Tischfußballszene zu Gast. Die ehemaligen Junioren-Staatsmeister aus Tirol Sandro Grüner / Matthias Schöpf holen sich den Doppel-Bewerb. Aus Salzburger Sicht ist der Einzug ins Halbfinale von Herbert Gepperth / Teresa Exinger hervorzuheben. Den Einzel Bewerb gewinnt Kevin Hundstorfer bei seinem 3. Antritt bereits das 3. Mal.

1. Grüner Sandro / Schöpf Matthias
2. Reizelsdorfer Mark / Hundstorfer Kevin
3. Biermayr Bernhard / Giera Christoph
4. Exinger Teresa / Gepperth Herbert
5. Forsthuber Roman / Forsthuber Peter
5. Fiegl Mathias / Niedermayer Marco
5. Gruber Andreas / Pohn-Weidinger Florian
5. Schneider Bernhard / Unterguggenberger Kurt
9. Falkensteiner Dominik / Seifert Stefan
9. Haslinger Lukas / Suppanitz Markus
9. Zwinger Christina / Forsthuber Sarah
9. Künig Sophie / Brüstle Thomas
9. Oroszy Christian / Von dewitz Felix
9. Hoyer Felix / Wallner Patrick
9. Heinrich Patrick / Maislinger Michael
9. Bangerl Sarah / Moser Birgit
17. Stöckl Bernd / Mühlthaler Stefanie
18. Sattlecker Sebastian / Koenig Krystian
19. Klemm Christopher / Nussdorfer Theresia
20. Hufnagl Florian / Winter Vanessa

 

16/06/2018
Heavy Summer Opening EINZEL (Austrian Tour)

1. Hundstorfer Kevin
2. Niedermayer Marco
3. Schöpf Matthias
4. Fiegl Mathias
5. Suppanitz Markus
5. Gruber Andreas
5. Falkensteiner Dominik
5. Grüner Sandro
9. Reizelsdorfer Mark
9. Exinger Teresa
9. Forsthuber Roman
9. Pohn-Weidinger Florian
9. Schneider Bernhard
9. Biermayr Bernhard
9. Gepperth Herbert
9. Bangerl Sarah
17. Forsthuber Sarah
17. Künig Sophie
17. Giera Christoph
17. Forsthuber Peter
21. Moser Birgit
22. Wallner Patrick
23. Seifert Stefan
24. Maislinger Michael
25. Brüstle Thomas
26. Sattlecker Sebastian
27. Koenig Krystian
28. Nussdorfer Theresia
29. Hoyer Felix
30. Hufnagl Florian
31. Mühlthaler Stefanie
32. Haslinger Lukas

 

03/02/2018
LM WarmUp DOPPEL (Austrian Tour)

Guter Besuch beim überregionalen Saisonauftakt in Salzburg, der TFC Salamander lädt mit freundlicher Unterstützung vom ASVÖ Salzburg wieder zum LM WARM UP, erstmals im Status einer „Austrian Tour“.

In einem bunt gewürfelten Teilnehmerfeld aus 5 Bundesländern setzt sich im Einzel Andreas Gruber (OÖ) durch, der Nationalspieler wiederholt seinen Turniersieg aus 2016. Er verweist den Einzel Sieger aus dem Jahr 2013 Stephan Mikula auf Rang 2. Starker Auftritt auch des Salzburger Landesmeisters, Daniel Schmidler holt sich die Trophäe für den 3. Rang.

Erfreuliches Resultat aus Salzburger Sicht auch im Doppel, mit Daniel Schmidler / Joe Brummer ist beim LM warm up erstmals seit Austragung im Rahmen der TFBÖ-Tour wieder ein Salzburger Doppel im Finale. Ebendort müssen sie sich dem Tiroler Topteam Marco-Patrick Niedermayer / Stephan Mikula geschlagen geben. Letzterer gewinnt diesen Bewerb in den letzten 4 Jahren, jeweils mit einem anderen Partner, bereits zum 3. Mal. Starkes Turnier auch vom Salzburger Mixed-Doppel Teresa Exinger / Herbert Gepperth, die nur knapp am Einzug ins Halbfinale scheitern und auf Rang 5 landen.

1. Niedermayer Marco-Patrick / Mikula Stephan
2. Brummer Johannes / Schmidler Daniel
3. Gruber Andreas / Petroczko Alexander
4. Lendl Gerhard / Hartmann Marcel
5. Gepperth Herbert / Exinger Teresa
5. Riedl Alexander / Kober Markus
5. Giera Christoph / Gruber Christian
5. Seifert Stefan / Falkensteiner Dominik
9. Schneider Bernhard / Unterguggenberger Kurt
9. Burmetler Stefan / Wagner Thomas
9. Fellner Paul / Wildam Mario
9. Eisenmann Walter / Messner Stefan
9. Gradinger Jonas / Kaserer Daniel
9. Pohn-Weidinger Florian / Reizelsdorfer Mark
9. Forsthuber Roman / Wild Stefan
9. Suppanitz Markus / Haslinger Lukas
17. Lehr Mark / Schwarzinger Thomas
17. Bauer Katrin / Waser Norman
17. Kaserer Wolfgang / Buxbaum Herwig
17. Ellinger Mario / Kittl Thomas
21. Kickinger Robert / Prochaska Karl
22. Künig Sophie / Brüstle Thomas
23. Bangerl Sarah / Moser Birgit
24. Schöpf Dominik / Wiege Reinhard
25. Gecse Doria / Leiner Patrick
26. Maislinger Michael / Wallner Patrick
27. Zwinger Christina / Forsthuber Sarah

 

03/02/2018
LM-WarmUp EINZEL (Austrian Tour)

1. Gruber Andreas
2. Mikula Stephan
3. Schmidler Daniel
4. Reizelsdorfer Mark
5. Gruber Christian
5. Falkensteiner Dominik
5. Wagner Thomas
5. Pohn-Weidinger Florian
9. Kickinger Robert
9. Brummer Johannes
9. Gradinger Jonas
9. Riedl Alexander
9. Eisenmann Walter
9. Hartmann Marcel
9. Petroczko Alexander
9. Niedermayer Marco-Patrick
17. Wiege Reinhard
17. Kaserer Daniel
17. Wildam Mario
17. Burmetler Stefan
17. Exinger Teresa
17. Lendl Gerhard
17. Leiner Patrick
17. Kaserer Wolfgang
25. Schöpf Dominik
26. Gepperth Herbert
27. Forsthuber Roman
28. Seifert Stefan
29. Gecse Doria
30. Schwarzinger Thomas
31. Wallner Patrick
32. Giera Christoph
33. Suppanitz Markus
34. Bangerl Sarah
35. Waser Norman
36. Kober Markus
37. Brüstle Thomas
38. Maislinger Michael
39. Schneider Bernhard
40. Ellinger Mario
41. Zwinger Christina
42. Forsthuber Sarah
43. Haslinger Lukas
44. Fellner Paul
45. Künig Sophie
46. Lehr Mark
47. Prochaska Karl
48. Moser Birgit
49. Bauer Katrin
50. Mühlthaler Stefanie
51. Messner Stefan

Events 2017

10/06/2017
Heavy Summer Opening DOPPEL (Austrian Tour)

Beim SUMMER OPENING macht erstmals seit 3 Jahren die Austrian Tour wieder Station in Salzburg. Bei frühsommerlichen Temperaturen ist das Turnier mit knapp 60 Teilnehmer durchwegs gut besucht und auch stark besetzt. Der Sieg im Einzel geht an Nationalspieler Lukas Mayerhofer, der auch im Doppel mit Wolfgang Breuer ganz oben steht.

Auch die Salzburger Vertreter können Topplatzierungen erreichen. Allen voran der Kuchler Florian Pohn-Weidinger, der mit seinen oberösterreichischen Partner Mark Reizelsdorfer ins Doppel-Finale einzieht, sowie auch im Einzel mit dem Einzug ins Halbfinale eine starke Leistung zeigt. Auch Daniel Schmidler / Johannes Brummer verpassen mit dem 4. Rang das Podest nur knapp. Gratulation allen Siegern und an das Team vom TFC Heavy Rotation für die gelungene Turnierorganisation!

1. Mayerhofer Lukas / Breuer Wolfgang
2. Pohn-Weidinger Florian / Reizelsdorfer Mark
3. Mayerhofer Philipp / Groiss Roman
4. Schmidler Daniel / Brummer Johannes
5. Schossleitner Jonas / Schossleitner Elias
5. Petroczko Alexander / Gruber Andreas
5. Haslinger Lukas / Suppanitz Markus
5. Brüstle Thomas / Niedermayer Marco-Patrick
9. Künig Sophie / Eisenmann Walter
9. Riedl Alexander / Wiege Reinhard
9. Unterguggenbauer Kurt / Schneider Bernhard
9. Jocher Wolfgang / Ellinger Mario
9. Lendl Gerhard / Bernegger Christian
9. Reschreiter Bernhard / Falkensteiner Dominik
9. Forsthuber Roman / Forsthuber Peter
9. Wild Stephan / Schosser Albin
17. Gepperth Herbert / Exinger Teresa
18. Donauer Deniz / Stöckl Bernd
19. Zwinger Christina / Forsthuber Sarah
20. Moser Birgit / Bangerl Sarah
21. Prochaska Karl / Kellner Kenneth
22. Von dewitz Felix / Thanner Marc-Andre
23. Maislinger Michael / Wallner Patrick
24. Kaserer Daniel / Bertl Sebastian
25. Angerer Andreas / Riedling Alexander
26. Nußdorfer Theresa / Klemm Christopher
27. Hufnagl Florian / Mühlthaler Stefanie
28. Mandusic Charlotte / Heinrich Patrick

 

10/06/2017
Heavy Summer Opening EINZEL (Austrian Tour)

1. Mayerhofer Lukas
2. Reizelsdorfer Mark
3. Petroczko Alexander
4. Pohn-Weidinger Florian
5. Eisenmann Walter
5. Bernegger Christian
5. Brummer Johannes
5. Gruber Andreas
9. Mayerhofer Philipp
9. Niedermayer Marco-Patrick
9. Lendl Gerhard
9. Groiss Roman
9. Reschreiter Bernhard
9. Schmidler Daniel
9. Breuer Wolfgang
9. Riedl Alexander
17. Falkensteiner Dominik
17. Forsthuber Peter
17. Schneider Bernhard
17. Brüstle Thomas
17. Poduska (cze) Vlastislav
17. Exinger Teresa
17. Thanner Marc-Andre
17. Schossleitner Elias
25. Ellinger Mario
26. Suppanitz Markus
27. Bertl Sebastian
28. Schossleitner Jonas
29. Jocher Wolfgang
30. Von dewitz Felix
31. Wild Stephan
32. Kaserer Daniel
33. Donauer Deniz
34. Künig Sophie
35. Schosser Albin
36. Wiege Reinhard
37. Forsthuber Roman
38. Kellner Kenneth
39. Bangerl Sarah
40. Wallner Patrick
41. Heinrich Patrick
42. Zwinger Christina
43. Mühlthaler Stefanie
44. Moser Birgit
45. Forsthuber Sarah
46. Riedling Alexander
47. Prochaska Karl
48. Hufnagl Florian
49. Maislinger Michael
50. Haslinger Lukas
51. Stöckl Bernd
52. Klemm Christopher

 

14/01/2017
LM-WarmUp DOPPEL (Future Tour)

Beim LM WARM UP lockt der neue Turnierball ein großes Teilnehmerfeld zur Future Tour nach Salzburg. Darunter auch einige auswärtige Topspieler, die schließlich das Geschehen der sehr gelungenen Veranstaltung dominieren. Im Doppel siegen der Welser Kevin Hunstorfer mit seinem Wiener Partner Vlado Drabik. Die beiden stehen sich auch im Einzelbewerb in einem sehenswerten Finalmatch gegenüber. Dahinter unterstreichen mit Lukas Mayrhofer (NÖ) und Andreas Gruber (OÖ) zwei weitere aktuelle Nationalspieler das hohe Niveau des Turniertags.

Die zahlreichen Salzburger Teilnehmer bleiben hingegegen hinsichtlich der Resultate etwas unter den Erwartungen, lediglich im Einzel können zwei Viertelfinalisten verbucht werden. Der Veranstalter TFC Salamander bedankt sich bei allen Gästen fürs Kommen sowie beim ASVÖ Salzburg für die freundliche Unterstützung des Turniers.

1. Drabik Vladimir / Hundstorfer Kevin
2. Mayerhofer Lukas / Reizelsdorfer Mark
3. Gruber Andreas / Falkensteiner Dominik
4. Burmetler Daniel / Wagner Thomas
5. Schubert Manuel / Groiss Roman
5. Petroczko Alexander / Swoboda Peter
5. Trinkl Tamara / Kickinger Robert
5. Niedermayer Marco Patrick / Fiegl Mathias
9. Grömer Daniel / Kaserer Daniel
9. Rau Julia / Lendl Gerhard
9. Danninger Simon / Giera Christoph
9. Unterguggenberger Kurt / Schneider Bernhard
9. Brummer Johannes / Schmidler Daniel
9. Kellner Kenneth / Gradinger Jonas
9. Mauer Robert / Gruber Christian
9. Schossleitner Jonas / Schossleitner Elias
17. Mühlböck Marc / Kremsleitner Markus
17. Reschreiter-Ladner Bernhard / Pohn-Weidinger Florian
17. Klotz Dominik / Bernegger Christian
17. Forsthuber Peter / Forsthuber Roman
21. Jocher Wolfgang / Exinger Teresa
22. Danler Daniel / Hartmann Marcel
23. Burger Philip / Gepperth Herbert
24. Schuller Matthias / Ellinger Mario
25. Zwinger Christina / Forsthuber Sarah
26. Suppanitz Markus / Haslinger Lukas
27. Moser Birgit / Bangerl Sarah
28. Berrens Rene / Hahn Gottfried
29. Buchegger Bernhard / Fockenberger Gerald

 

14/01/2017
LM-WarmUp EINZEL (Future Tour)

1. Hundstorfer Kevin
2. Drabik Vladimir
3. Mayerhofer Lukas
4. Gruber Andreas
5. Gruber Christian
5. Pohn-Weidinger Florian
5. Lendl Gerhard
5. Reschreiter-Ladner Bernhard
9. Falkensteiner Dominik
9. Kremsleitner Markus
9. Suppanitz Markus
9. Schmidler Daniel
9. Kickinger Robert
9. Schossleitner Elias
9. Gepperth Herbert
9. Groiss Roman
17. Schneider Bernhard
17. Bernegger Christian
17. Forsthuber Peter
17. Niedermayer Marco Patrick
17. Kaserer Daniel
17. Reizelsdorfer Mark
17. Brummer Johannes
17. Mauer Robert
25. Exinger Teresa
26. Grömer Daniel
27. Schubert Manuel
28. Danninger Simon
29. Burmetler Daniel
30. Trinkl Tamara
31. Berrens Rene
32. Forsthuber Roman
33. Mühlböck Marc
34. Schossleitner Jonas
35. Fiegl Mathias
36. Ellinger Mario
37. Jocher Wolfgang
38. Wagner Thomas
39. Klotz Dominik
40. Gradinger Jonas
41. Moser Birgit
42. Swoboda Peter
43. Hahn Gottfried
44. Schuller Matthias
45. Bangerl Sarah
46. Giera Christoph
47. Danler Daniel
48. Haslinger Lukas
49. Hartmann Marcel
50. Kellner Kenneth

Events 2016

24/07/2016
Garlando WORLD SERIES

Das Turnier der ITSF World-Tour bringt 4 Tage (21. – 24. JULI) internationalen Tischfußballsport nach Salzburg. In der Sporthalle Alpenstraße waren über 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 20 Nationen auf 75 Tischen aktiv.

Die herausragende Sportlerin des Turniers ist Cindy Kubiatowicz aus der Schweiz, die im Einzel und Doppel der Damen sowie mit dem Schweizer Nationalteam den Nationenbewerb gewinnt. Bei den heimischen Resultaten sticht einmal mehr der Welser Kevin Hundstorfer heraus, der als einziger Österreichischer Spieler mit dem Herren Einzel einen Hauptbewerb gewinnen kann, und im Doppel mit Vladimir Drabik den 3. Rang erspielt. Peter Swoboda gelingt im Senioren Einzel ein Finaleinzug, er holt Silber. Im Damen Einzel (Marina Tabakovic), Herren Einzel (Dalibor Suvajac), Junioren Doppel (Benjamin Eisenbacher / Stefan Wiesinger) sowie im Senioren Doppel (Alexander Gaal / Peter Swoboda) gibt es noch weitere heimische Bronzemedaillen. Der Titel im Nationenbewerb der Herren, sowie jeweils der Finaleinzug bei Damen, Junioren und Senioren bessert die österreichische Bilanz noch ordentlich auf.

Vollständige Ergebnisse siehe ITSF PAGE

Aus Salzburger Sicht konnte vor allem der Nachwuchs aufzeigen. Mit dem Junioren Nationalteam feiern Elias und Jonas Schossleitner die Silberne. Im Einzel und Doppel verpassen sie jeweils das Podest nur knapp. Am Abschlusstag gelingen 2 großartige Erfolge. Jonas holt bei den Junioren im Classic-Doppel den 3. Rang, im Speedball Doppel holt sich Elias den Turniersieg, beide mit dem Tschechen Vojtech Holub.

Bei den Herren wurden nicht alle Ziele erreicht, im Doppel erreichen als Beste Johannes Brummer / Buxbaum Herwig die 2. KO Runde. Bei den Damen stellte Teresa Exinger ihre starke sportliche Entwicklung auch international unter Beweis. Erfolge feiern unsere Spieler auch in den Nebenbewerben wo mit Johannes Brummer (DYP) und Elias Schossleitner (Old-School Doppel) 2 weitere Podestplätze erzielt werden. Beachtlich auch die Leistung von Bernhard Schneider, er verpasst im Forward Shoot Out mit dem starken Rang 4 das Podest nur knapp.

 

04/06/2016
Heavy Summer Opening DOPPEL (Future Tour)

Das „Summer Opening“ überzeugt auch bei der 2. Auflage als Future Tour mit einzigartigem Heavy-Charme, neben der lokalen Szene ist eine Vielzahl an starken auswärtigen Spielern der Einladung in die Salzburger Altstadt gefolgt. Im Einzel kann Weltmeister Kevin Hundstorfer aus Oberösterreich seine Favoritenrolle eindrucksvoll untermauern, er verweist Wolfgang Breuer und Benedikt Klocker auf die Plätze.

Im Doppel geht der Turniersieg an den TFBÖ-Vorstand, der Tiroler Marco Niedermayer strahlt mit seinem Präsident Thomas Wagner vom obersten Treppchen. Titelverteidiger Daniel Schmidler gelingt mit dem Salzburger Newcomer Elias Schossleitner sensationell der Finaleinzug. Die größte Überraschung des Turniers ist jedoch eine Salzburger Dame, Teresa Exinger erreicht mit ihrem Wiener Partner Andreas Kovacs den hervorragenden 3. Rang. Im Einzel rundet der beachtliche Einzug ins Viertelfinale die starke Leistung ab!

Der TFB Salzburg gratuliert den Siegern und bedankt sich beim Heavy Team um Obmann Peter Forsthuber für die gelungene Organisation …

1. Niedermayer Marco-Patrick / Wagner Thomas
2. Schossleitner Elias / Schmidler Daniel
3. Exinger Teresa / Kovacs Andreas
4. Fiegl Mathias / Eineter Sebastian
5. Breuer Wolfgang / Breuer Andreas
5. Reschreiter Bernhard / Pohn-Weidinger Florian
5. Neuhold Florian / Klocker Benedikt
5. Fellne Paul / Lendl Gerhard
9. Schneider Bernhard / Unterguggenberger Kurt
9. Moser Birgit / Forsthuber Roman
9. Hundstorfer Kevin / Reizelsdorfer Mark
9. Richter Michael / Forsthuber Peter
9. Suppanit Markus / Haslinger Lukas
9. Schosser Albin / Thanner Marc-Andre
9. Kaserer Wolfgang / Brummer Johannes
9. Olberding Niklas / Glawe Judith
17. Hartmann Marcel / Holzer Max
18. Eisenmann Walter / Kuenig Sofie
19. Wallner Patrick / Maislinger Michael
20. Mühlthaler Stefanie / Donauer Deniz
21. Von Dewitz Felix / Wild Stephan

 

04/06/2016
Heavy Summer Opening EINZEL (Future Tour)

1. Hundstorfer Kevin
2. Breuer Wolfgang
3. Klocker Benedikt
4. Eineter Sebastian
5. Exinger Teresa
5. Olberding Niklas
5. Schossleitner Elias
5. Pohn-Weidinger Florian
9. Brummer Johannes
9. Fiegl Mathias
9. Reizelsdorfer Mark
9. Schmidler Daniel
9. Niedermayer Marco Patrick
9. Hartmann Marcel
9. Kovacs Andreas
9. Forsthuber Roman
17. Schneider Bernhard
17. Forsthuber Peter
17. Lendl Gerhard
17. Neuhold Florian
21. Eisenmann Walter
22. Breuer Andreas
23. Kaserer Wolfgang
24. Wagner Thomas
25. Wild Stephan
26. Haslinger Lukas
27. Von Dewitz Felix
28. Richter Michael
29. Maislinger Michael
30. Unterguggenberger Kurt
31. Haberl Christian
32. Fellner Paul
33. Holzer Max
34. Moser Birgit
35. Thanner Marc-Andre
36. Wallner Patrick
37. Suppanitz Markus
38. Glawe Judith

 

30/01/2016
LM-WarmUp DOPPEL (Future Tour)

Der Saisonauftakt LM WARM UP sorgt mit knapp 60 Teilnehmern für ein gut besuchtes Cestlavie@Schweiger. Die nationale Turnierkategorie „Future Tour“ lockt auch einige Topspieler nach Salzburg. Mann des Tages wird der Oberösterreicher Andreas Gruber. Der Gewinner der WM-Bronzenmedaille vom Vorjahr dominiert den Einzelbewerb und siegt mit Partner Stephan Mikula auch im Doppel.

Die sportliche Bilanz der Salzburger Teilnehmer ist bescheiden, im Einzel scheitern unsere besten Spieler am Einzug ins Viertelfinale, im Doppel sorgt Bernhard Wagner mit Rang 3 für einen Heimerfolg des Veranstaltervereins TFC Salamander.

Wir bedanken uns bei allen Gästen fürs Kommen und den reibungslosen Turnierablauf.

Mit freundlicher Unterstützung vom ASVÖ Salzburg

1. Mikula Stephan / Gruber Andreas
2. Niedermayer Marco Patrick / Wagner Thomas
3. Reizelsdorfer Mark / Wagner Bernhard
4. Mayerhofer Lukas / Burmetler Daniel
5. Reschreiter-Ladner Bernhard / Eineter Sebastian
5. Schossleitner Jonas / Haberl Christian
5. Forsthuber Roman / Falkensteiner Dominik
5. Buxbaum Herwig / Brummer Johannes
9. Kessler Daniel / Haselhofer Raphael
9. Pöll Markus / Hackspiel Raffael
9. Grömer Daniel / Korntner Patrick
9. Kaserer Wolfgang / Forsthuber Peter
9. Wiege Reinhard / Riedl Alexander
9. Schmidler Daniel / Ellinger Mario
9. Rohrauer Christian / Seifert Stefan
9. Schossleitner Elias / Jocher Wolfgang
17. Ebner Bernhard / Schosser Albin
17. Fellner Paul / Lendl Gerhard
17. Gepperth Herbert / Exinger Teresa
17. Szabó János / Kramli Adrienn
21. Eisenmann Walter / Haslinger Lukas
22. Mühlthaler Stefanie / Stöckl Bernd
23. Maislinger Michael / Wallner Patrick
24. Holzer Max / Költringer Jakob
25. Vince Daniel / Reiter Rupert
26. Von dewitz Felix / Thanner Marc-Andre
27. Bangerl Sarah / Moser Birgit
28. König Krystian / Seidl Fabio De Marco

 

30/01/2016
LM-WarmUp EINZEL (Future Tour)

1. Gruber Andreas
2. Reizelsdorfer Mark
3. Niedermayer Marco Patrick
4. Mayerhofer Lukas
5. Seifert Stefan
5. Lendl Gerhard
5. Mikula Stephan
5. Burmetler Daniel
9. Hackspiel Raffael
9. Schossleitner Elias
9. Riedl Alexander
9. Fellner Paul
9. Reschreiter-Ladner Bernhard
9. Eineter Sebastian
9. Brummer Johannes
9. Falkensteiner Dominik
17. Kaserer Wolfgang
17. Schosser Albin
17. Korntner Patrick
17. Ellinger Mario
17. Schossleitner Jonas
17. Eisenmann Walter
17. Rohrauer Christian
17. Stöckl Bernd
25. Jocher Wolfgang
26. Schmidler Daniel
27. Wiege Reinhard
28. Haselhofer Raphael
29. Szabó János
30. Wagner Thomas
31. Kessler Daniel
32. Thanner Marc-Andre
33. Grömer Daniel
34. Pöll Markus
35. Forsthuber Peter
36. Haslinger Lukas
37. Kramli Adrienn
38. Maislinger Michael
39. Reiter Rupert
40. Gepperth Herbert
41. Exinger Teresa
42. Wallner Patrick
43. Vince Daniel
44. Wagner Bernhard

Vereinscup 2018

01/12/2018
Salzburger Dominanz – Tempesta holt Cupsieg

Das 13. Kräftemessen mit Oberösterreich beim regionalen Vereinscup geht deutlicher als je zuvor an unsere Vereine. Insgesamt stehen 5 Salzburger Teams in den Top 6!

Mit mehreren LM-Titeln im Gepäck ist der TFC Tempesta angetreten, um sich die Trophäe zu holen. Dieses Vorhaben ist nach harter Arbeit auch gelungen, insbesondere ein schweres Halbfinal-Duell gegen Titelverteidiger TFC Twisters ist an diesem Tag der Schlüssel zum Triumph. Der 3fache Sieger aus OÖ hat diesmal das Nachsehen, der 3. Rang bedeutet jedoch immerhin den 10. Podestplatz in Serie.

Im rein Salzburger Finale wartet mit dem TFC Salamander ein Team, das in dieser Zusammensetzung wohl keiner auf der Rechnung hatte. Mit starker Teamleistung und insbesondere zwei knappen 3:2 Siegen gegen den Halleiner WC Windmühle sowie dem späteren Finalgegner gelingt überraschend der Gruppensieg. Schließlich erreichen die im 2. Halbfinale favorisierten Salamanders sogar Endspiel, 10 Jahre nach ihrem letzten Finaleinzug. Die Tempestas sind aber trotz Rückstand nach Finalmatch 1 an diesem Tag nicht nochmals zu bezwingen, und feieren souverän ihren 2. Vereinscupsieg.

Beim Heavy Rotation sorgt Team II für die Schlagzeilen: Mit dem letzten Ball den Aufstieg fixiert, und schließlich auf dem sensationellen 4. Rang platziert. Mit dem WC Windmühle landet ein 4. Salzburger Verein in den Top 5, sie verweisen TFC Tempesta II auf Rang 6.

  1. TFC Tempesta
  2. TFC Salamander
  3. ASKÖ TFC Twisters (OÖ)
  4. TFC Heavy Rotation II
  5. Wuzelclub Windmühle
  6. TFC Tempesta II
  7. ASKÖ TFC Twisters II (OÖ)
  8. ASKÖ Wal05 (OÖ)
  9. CULT Wuzelteam (OÖ)
  10. TFC Heavy Rotation III
  11. TFC Heavy Rotation

Vereinscup 2017

02/12/2017
Windmühle Comeback am Podest

Zum Saisonausklang fand Anfang Dezember traditionell der bundeslandübergreifende Vereinscup statt. Bei der 12. Auflage hat der OÖ-Verband zum Kräftemessen geladen. Titelverteidiger TFC Twisters holt sich zum 3. Mal die Trophäe. Stark das Auftreten der Salzburger Vertreter, erstmals seit 2007 befinden sich wieder 2 unserer Teams am Podest.

Der TFC Tempesta schafft mit dem Finaleinzug das 5. Treppchen in Folge. Der WC Windmühle kehrt nach 4 Jahren Pause dorthin zurück, im kleinen Finale wird der Linzer Rekordsieger TFC wal05 souverän bezwungen. Der TFC Heavy Rotation verpasst den Halbfinaleinzug als 3. Salzburger Team sehr knapp, schließlich gelingt im Spiel um Rang 5 ein versöhnlicher Abschluss.

  1. TFC Twisters (OÖ)
  2. TFC Tempesta
  3. Wuzelclub Windmühle
  4. ASKÖ Wal05 (OÖ)
  5. TFC Heavy Rotation
  6. ASKÖ Wal05 II (OÖ)
  7. TFC Twisters II (OÖ)
  8. CULT Wuzelteam (OÖ)
  9. TFC Tempesta II
  10. TFC Heavy Rotation II

Vereinscup 2016

26/11/2016
Twisters zweiter Streich

Jeweils 5 Vereinsmannschaften aus Salzburg und Oberösterreich treffen sich zum 11. Duell um die regionale Vereinskrone. Die diesjährig 3 besten Vereine haben sich in den vergangenen 3 Saisonen an der Spitze abgewechselt, der Wanderpokal geht diesmal an den TFC Twisters aus Oberösterreich. Sie wiederholen damit ihren Triumph aus 2013 und verbuchen als erst 2. Verein mehr als einen Erfolg in der Statistik. Der Linzer Seriensieger TFC wal05 landet diesmal auf Rang 2.

Zufriedenstellend auch die Bilanz unserer Vereine, unter den Top 5 finden sich 3 Salzburger Teams. Bemerkenswert dabei insbesondere der Halbfinal-Einzug vom TFC Heavy Rotation, mit Rang 4 wird schließlich das beste Resultat der Vereinsgeschichte eingefahren. Der TFC Tempesta kann den Finaleinzug der letzten 3 Jahre nicht wiederholen, schließlich wird im kleinen Finale jedoch Rang 3 fixiert. Der Halleiner WC Windmühle verpasst den Aufstieg und landet auf Rang 5.

  1. TFC Twisters (OÖ)
  2. TFC Wal05 (OÖ)
  3. TFC Tempesta
  4. TFC Heavy Rotation
  5. Wuzelclub Windmühle
  6. TFC Twisters II (OÖ)
  7. CULT Wuzelteam (OÖ)
  8. TFC Heavy Rotation II
  9. TFC Wal05 II (OÖ)
  10. TFC Heavy Rotation III

Vereinscup 2015

05/12/2015
Jubiläum Vereinscup SBG / OÖ

Bei der 10. Auflage des regionalen Vereinscups gehen die Salzburger TFC Tempesta als Titelverteidiger ins Rennen. Im Halbfinale kommt es zur Neuauflage des letztjährigen Finales. Es gelingt die Wiederholung des Siegs gegen TFC Twisters und damit der Finaleinzug. Dort ist jedoch der 6fache Titelträger TFC wal05 aus Linz einmal mehr nicht zu bezwingen.

Drei weitere Salzburger Teams landen unmittelbar hinter dem Podest. TFC Tempesta II erreicht nach einem heiß umkämpften Aufstiegsduell gegen TFC Heavy Rotation das Halbfinale und damit den beachtlichen 4. Rang. Dahinter folgen WC Windmühle , die sich im Platzierungsspiel knapp gegen die Heavy-Crew durchsetzen können.

  1. TFC wal05 (OÖ)
  2. TFC Tempesta
  3. TFC Twisters (OÖ)
  4. TFC Tempesta II
  5. WC Windmühle
  6. TFC Heavy Rotation
  7. TFC Twisters II
  8. TFC wal05 II
  9. TFC Heavy Rotation II

Vereinsup 2014

07/12/2014
Tempesta on Top – the cup is coming home

Der regionale Vereinscup hat in der 9. Auflage wieder ein neues Siegerteam. Der TFC Tempesta holt die Trophäe damit endlich wieder in unser Bundesland. In einem dramatischen Finale begegnet der Salzburger Vorzeigeverein dem Titelverteidiger und amtierenden Bundesligameister TFC Twisters aus Oberösterreich auf Augenhöhe. In einem würdigen Entscheidungseinzel in Vereinscup-Atmosphäre sorgt Joe Brummer in der Verlängerung schließlich für Erlösung und den Jubelschrei der Tempestas.

Dem Halleiner WC Windmühle gelingt der Einzug ins Halbfinale, wie im Vorjahr bleibt nach einer Niederlage gegen den 6fachen Titelträger aus Linz der undankbare 4. Rang. Stark die Leistung von TFC Tempesta II mit dem 5. Rang. Die beiden weiteren Salzburger Vereine bleiben unter den Erwartungen, TFC Salamander und TFC Heavy Rotation landen am Ende des Feldes.

  1. TFC Tempesta
  2. TFC Twisters (OÖ)
  3. TFC wal05 (OÖ)
  4. WC Windmühle
  5. TFC Tempesta II
  6. TFC Twisters II (OÖ)
  7. TFC Salamander
  8. TFC Heavy Rotation
  9. TFC Heavy Rotation II

Vereinscup 2013

29/11/2013
Neuer Siegerverein, Salzburger Team im Finale

Nach 4 Finalniederlagen in Serie ist der TFC Twisters (OÖ) erstmals der beste Verein der Region. Der Wanderpokal vom Vereinscup SBG / OÖ vermerkt damit erst den 3. Verein auf seinem Sockel. Die Twisters gehen als Gastgeber im eigenen Vereinsheim hochkonzentriert zu Werke und werden nach mehreren knapp verpassten Anläufen schließlich zum verdienten Vereinscupsieger 2013.

Mit dem TFC Tempesta schafft nach 2008 wieder ein Salzburger Team den Sprung ins Finale. Die Tempestas werden damit nach einer überragenden LM-Saison auch im Vereinscup zur Nr. 1 in Salzburg. Der WC Windmühle verpasst im Salzburger Halbfinal-Duell die Verlängerung der Vormachtstellung jedoch erst in der Nachspielzeit denkbar knapp. Das kleine Finale gegen den Titelverteidiger aus Linz geht schließlich auch verloren und es bleibt ein undankbarer 4. Rang.

Dem TFC Salamander bleibt der Einzug ins Vereinscup-Halbfinale erstmals verwehrt, der Sieg im Platzierungsspiel und der 5. Gesamtrang ist ein versöhnlicher Ausklang. Auch der TFC Heavy Rotation kann nach der Gruppe das Platzierungsduell gegen OÖ für sich entscheiden und holt den 7. Rang. Erfreulich die Teilnahme vom Team TFC Heavy Rotation II wo der Spaß und das Sammeln von Turniererfahrung im Vordergrund steht.

  1. TFC Twisters (OÖ)
  2. TFC Tempesta
  3. TFC wal05 (OÖ)
  4. WC Windmühle
  5. TFC Salamander
  6. TFC Twisters II (OÖ)
  7. TFC Heavy Rotation
  8. TFC Passione (OÖ)
  9. TFC Heavy Rotation II

Vereinscup 2012

01/12/2012
Vereinsbewerb mit 7 Salzburger Teams

Der regionale Vereinscup Salzburg / Oberösterreich geht erstmals mit mehr als 10 Teams über die Bühne. Die angereisten Vereine sind zwar allesamt bekannte Gesichter im Schweiger Treff, mit dem TFC Heavy Rotation scheint jedoch ein neuer Name im Teilnehmerfeld auf.

Mit freundschaftlichem Ehrgeiz kämpften die Teams der beiden Bundesländer in 2 Gruppen um den Aufstieg ins Halbfinale. Hochspannung herrschte in der Gruppenphase als der TFC Tempesta den Vorjahrsfinalist TFC Twisters forderte, letztlich fehlte dem Salzburger Team nur das berühmte 1 Tor zum Aufstieg.

Das Endergebnis gleicht den Resultaten der letzten beiden Jahre. Wenngleich in beiden Finalspielen erst die letzte Begegnung entscheiden sollte, behielten wie im Vorjahr die Favoriten die Oberhand. Den Sieg im großen Finale holte sich einmal mehr der TFC wal05. Im kleinen „Salzburger“ Finale behielt der Halleiner WC Windmühle die besseren Nerven und drehte die Partie gegen den Salzburger Rivalen TFC Salamander nach 0:2 Rückstand.

  1. TFC wal05 (OÖ)
  2. TFC Twisters (OÖ)
  3. WC Windmühle
  4. TFC Salamander
  5. TFC Tempesta
  6. TFC Heavy Rotation
  7. TFC Tempesta II
  8. TFC Salamander II
  9. TFC Passione (OÖ)
  10. TFC Twisters II (OÖ)
  11. TFC Heavy Rotation II

Vereinscup 2011

03/12/2011
Oberösterreich nicht zu stoppen

Die 6. Auflage des Vereinscups SBG / OÖ fand erstmals in Linz statt, 10 Teams spielten um die begehrte Trophäe. Aus Salzburg nahmen diesmal 5 Teams teil, der neue Verein TFC Tempesta zeigte sich erstmalig auf überregionaler Bühne.

Wie im Vorjahr kämpften sich 2 Salzburger Teams ins Halbfinale, das Finale jedoch einmal mehr eine oberösterreichische Angelegenheit. Titelverteidiger TFC wal05 nutzt den Heimvorteil und holt sich zum 5. Mal in Folge den Titel. Im kleinen Finale bestätigt der WC Windmühle seine Position in Salzburg, der TFC Salamander wird neuerlich auf Rang 4 verwiesen.

Für die weiteren Salzburger Teams gibt es eine Bilanz mit Teilerfolgen. Der TFC EastSide verzeichnet mit Rang 6 eine Steigerung zum Vorjahr, Team TFC Salamander II zeigt sich mit dem 8. Rang zufrieden, der TFC Tempesta freut sich bei seiner Premiere über den Sieg im Platzierungsspiel.

Der Schlusspunkt unter eine lange Saison ist damit gesetzt, vielen dank an den TFB Oberösterreich für die Ausrichtung.

  1. TFC wal05 (OÖ)
  2. TFC Twisters (OÖ)
  3. WC Windmühle
  4. TFC Salamander
  5. TFC wal05 II (OÖ)
  6. TFC EastSide
  7. TFC Passione (OÖ)
  8. TFC Salamander II
  9. TFC Tempesta
  10. CULT Wuzelteam (OÖ)

Vereinscup 2010

27/11/2010
Wachablöse in Salzburg

Der regionale Vereinscup Salzburg / Oberösterreich feierte in der 5. Auflage ein Jubiliäum. Insgesamt waren 7 der 8 hiesigen Vereine vertreten, 9 Teams aus den beiden Bundesländern kämpften um den Titel des „besten Vereins“. Erfreulich, dass der noch junge Verein TFC EastSide diesmal mit 2 Teams an den Start ging.

Nichtsdestotrotz waren wie im Vorjahr die oberösterreichischen Spitzenteams TFC wal05 und TFC Twisters für die Salzburger Vertreter nicht zu schlagen, die Vorherrschaft in Salzburg entscheidet sich diesmal im kleinen Finale. Im ewigen Kampf der beiden ältesten hiesigen Vereine war der Halleiner WC Windmühle siegreich und kann damit dem TFC Salamander beim Vereinscup erstmals die Nr. 1 Position in Salzburg entreißen. Die weiteren Salzburger Teams konnten die Erwartungen nur teilweise erfüllen. TFC Salamander II landet überraschend auf Rang 6, dem TFC EastSide blieb im Platzierungsspiel ein vereinsinternes Duell.

Die Veranstaltung im Schweiger Treff war ein gelungener Schlusspunkt unter die Tischfußballsaison 2010. Die Vereinscupatmosphäre bietet stets ein besonderes Flair, die teilnehmenden Vereine freuen sich auf die 2011 in Oberösterreich geplante Neuauflage.

  1. TFC wal05 (OÖ)
  2. TFC Twisters (OÖ)
  3. WC Windmühle
  4. TFC Salamander
  5. TFC Passione (OÖ)
  6. TFC Salamander II
  7. TFC EastSide
  8. TFC EastSide II
  9. CULT Wuzelteam (OÖ)

Vereinscup Staatsmeisterschaft 2010

12/09/2010
Vereinscup Staatsmeisterschaft

Beim nationalen Vereinscup-Bewerb in Niederösterreich sorgen die beiden Salzburger Teams für ordentliche Ergebnisse.

Der TFC Salamander holt sich in der Vorrunde überraschend den Gruppensieg, und zieht damit sogar ins Halbfinale ein. Im Spiel um Platz 3 wird die ganz große Sensation gegen zu favorisierende TFC Kellerkinder im Entscheidungsspiel denkbar knapp erst in der Verlängerung verpasst. Das Podest damit eine rein Wiener Angelegenheit. Der Vereins-Staatsmeistertitel geht an den TFBV Ratsch Bumm, im Finale gegen TFC Saltamontes siegreich.

Die Salzburger „Salamander“ machen mit dem beachtlichen 4. Rang als bestes Team außerhalb der Bundeshauptstadt auf sich aufmerksam und freuen sich trotz verpassten Podestplatz über einen der größten Erfolge in der Vereinsgeschichte.

Eine ebenfalls passable Leistung liefert der Halleiner WC Windmühle, mit einer vermeintlich schweren Auslosung wurden mit Endrang 7 die Erwartungen erfüllt.

  1. TFBV Ratsch Bumm (W)
  2. TFC Saltamontes (W)
  3. TFC Kellerkinder (W)
  4. TFC Salamander
  5. WC Windmühle

Vereinscup 2009

29/11/2009
Cup geht erneut nach Linz

Beim regionalen Vereinscup schneiden die Salzburger Vereine mit soliden Leistungen ab. Bei dem vom TFB Oberösterreich in Perg veranstalteten „Traditionsturnier“ waren unter den 10 Teams auch 4 Salzburger Mannschaften.

Der erwartete Podestplatz für Salzburg gelang dem TFC Salamander, bei der knappen Halbfinalniederlage lag sogar die Sensation gegen den späteren Sieger TFC wal05 aus Linz in der Luft. Die Nr. 2 in Salzburg bleibt der Halleiner WC Windmühle, die mit knappen Niederlagen und Endrang 5 allerdings nicht zufrieden sein konnten. Stark hingegen der Erstauftritt bei diesem Bewerb vom TFC Eastside. Der neue Salzburger Verein konnte mit dem beachtlichen 6. Rang auch erstmals überregional auf sich aufmerksam machen. Das Ergebnis aus Salzburger Sicht komplettiert das Team TFC Salamander II, das mit dem 7. Rang die Erwartungen klar erfüllen konnten.

  1. TFC wal05
  2. TFC Twisters
  3. TFC Salamander
  4. TFC wal05 II
  5. WC Windmühle
  6. TFC EastSide
  7. TFC Salamander II
  8. TFC St. Georgen
  9. TFC Passione
  10. TFC Twisters II

Vereinscup 2008

23/11/2008
Vereinscup die Dritte

Bei der 3. Auflage des regionalen Vereinscups SBG / OÖ haben sich 8 Mannschaften zum sportlichen Vergleichskampf im Salzburger SCHWEIGER TREFF eingefunden. Auf Wunsch der größeren Vereine wurde erstmalig auch mehr als ein Team pro Verein zugelassen.

Mit dem TFC Salamander konnte ein Salzburger Team auch ins Finale einziehen, musste sich dort allerdings der favorisierten Truppe des TFC wal05 aus Linz geschlagen geben. Der WC Windmühle blieb mit Endrang 5 leider etwas unter den Erwartungen. Das Team TFC Salamander II komplettiert mit Endrang 7 das Ergebnis aus Salzburger Sicht.

Die Veranstaltung stellte für den Verband einen gelungenen Schlusspunkt des Tischfußballjahres dar. In freunschaftlicher Atmosphäre konnten die Spieler aus SBG / OÖ schließlich die Saison beim Buffet ausklingen lassen.

  1. TFC wal05
  2. TFC Salamander
  3. TFC wal05 II
  4. TFC Twisters
  5. WC Windmühle
  6. TFC Twisters II
  7. TFC Salamander II
  8. TFC Passione

Vereinscup 2007

08/12/2007
Neuauflage Vereinscup Salzburg / Oberösterreich

Zur 2. Auflage des Vereinscups SBG / OÖ haben sich am vergangenen Samstag 5 der 9 Vereine der Spielregion im SCHWEIGER TREFF eingefunden. Der Tischfußballbund Salzburg / Oberösterreich lud vor der „Verbandstrennung“ zum letzten Mal zu einer Veranstaltung, die mit einem großzügigen Buffet für alle Spieler aufgewertet wurde. Im Rahmen dieses Saisonausklangs fand auch die Siegerehrung der heuer eingeführten B-Tour statt.

Die Vereine die sich an dem Titelkampfkampf beteiligten spielten zunächst im Gruppensystem gegeneinander. Der Linzer Favorit TFC wal05 setzte sich hier klar durch und fixierte den Gruppensieg. Nach spannenden Gruppenspielen der Kontrahenten sicherte sich Titelverteidiger TFC Salamander ebenfalls den Finaleinzug. Die Herausforderer WC Windmühle und TFC Twisters spielten sich ins kleine Finale, der TFC Tormenta musste sich nach dem Halbfinaleinzug im Vorjahr diesmal mit Platz 5 zufrieden geben.

Das Spiel um Platz 3 etnschied der WC Windmühle für sich, der bereits in der Gruppe nach starken Leistungen das Finale nur knapp verpasste. Auf Platz 4 landete das Team aus Aschach, für die es schließlich, wohl auch aufgrund des fehlenden Mixed-Teams, an diesem Tag nur zu Teilerfolgen reichte.

Die Neuauflage des Finales vom Vorjahr war spannender als nach dem Gruppenergebnis zu erwarten war. Nach dem Ausgleich zum 2:2 keimte für den Titelverteidiger aus Salzburg nochmals Hoffnung auf, in einer aus verbandssicht wünschenswerten Dramaturgie sollte das letzte Einzel die Entscheidung bringen. Das bessere Ende für sich hatte hier der 2fache LM – Einzelturniersieger aus Linz und sicherte damit dem favorisierten TFC wal05 den verdienten Vereinscupsieg 2007. Der wunderschöne Wanderpokal wird damit für zumindest das nächste Jahr den Trophäenschrank des OÖ Großclubs schmücken.

  1. TFC wal 05 (OÖ)
  2. TFC Salamander
  3. WC Windmühle
  4. TFC Twisters (OÖ)
  5. TFC Tormenta

Vereinscup 2006

08/12/2006
Vereinscup Premiere an Salzburg

Beim erstmalig ausgetragenen Vereinscup SBG / OÖ haben 6 der 9 Vereine unserer Spielregion teilgenommen. In angenehmer, von freundschaftlich konkurrierendem Ehrgeiz geprägter, Stimmung wurde Samstag mittags mit einem kleinem Buffet in die Gruppenphase gestartet.

In der Gruppe „Salzburg“ holte sich der TFC Salamander den Sieg vorm WC Windmühle und dem TFC St. Georgen. In der Gruppe „Oberösterreich“ wurde der erwartete Gruppensieg vom Linzer TFC wal05 überschattet von einem spannenden Kampf um den Aufstieg zwischen TFC Tormenta und den Matrix Shooters. Das Team um den Einzellandesmeister aus Wels zog dabei im letzten Spiel den Kürzeren und lies den Salzburger Verein mit 3:2 ins Halbfinale einziehen. Im Spiel um Platz 5 schien der angepeilte Sieg für die Matrix Shooters dann aber reine Formsache. Für das Team aus St. Georgen gab das kleine Handicap, ohne weibliche Vertreterin jedes Mixed vorgeben zu müssen, schlussendlich den Ausschlag, dass es am heutigen Tag nur zu Teilerfolgen reichte. Einige gewonnene Spiele gegen Topteams lassen jedoch für die Zukunft positive Signale aus St. Georgen erwarten.

Im Halbfinale kam es zunächst zum Stadtderby der Salzburger Vereine. Trotz Auftaktsieg musste sich der TFC Tormenta aber dennoch mit 1:4 gegen den TFC Salamander geschlagen geben. Wesentlich spannender ging es in der parallel ausgetragenen Halbfinalbegegnung her. Der WC Windmühle holte sich auch hier zunächst die Führung im Auftaktdoppel. Trotz der dramatischen Fortsetzung in einer abwechslungsreichen Begegnung ließ sich der oberösterreichische Vorzeigeverein aus Linz den Finaleinzug nicht nehmen. Das Halleiner Ensemble musste also ins „kleine Finale“, das gegen den TFC Tormenta zu einer klaren Angelegenheit für den WC Windmühle wurde. Im Finale kam es schlussendlich zum Entscheidungskampf zwischen Salzburg und Oberösterreich. In prickelnder Vereinscupatmosphäre gingen die Salamanders mit 2:1 in Führung, ehe sich die Dramatik dem Höhepunkt näherte. Der Ruf nach einem finalen Showdown im letzten Einzel war beim Matchball für die Linzer im vorletzten Spiel bereits laut im ganzen Lokal zu vernehmen, ehe jedoch ein Tripleschlag aus der Verteidigung in diesem Doppel doch noch die Wende zum vorzeitigen Finalsieg der Salzburger einleitete. Der TFC Salamander ist damit der erste Vereinscupsieger der Spielregion Salzburg / Oberösterreich.

  1. TFC Salamander
  2. TFC wal05 (OÖ)
  3. WC Windmühle
  4. TFC Tormenta
  5. TFC Matrix Shooters (OÖ)
  6. TFC St. Georgen (OÖ)